Montag, 26. August 2019

Bewegte Bilder

Nein. Es handelt nicht vom TV. Bisher kennen unsere Kinder nur Tablets, wie sich das bei einer Nerdfamilie gehört.
Nun haben wir bei uns die neueste Variante bewegter Werbebilder kennengelernt. Sehr innovativ und sicherlich noch nicht allzu verbreitet.

Aber von Anfang an: 

Dienstag, 2. Juli 2019

Das Zwei-Becher-Problem

Wir sind beim Abendbrot. Knöpfchen und Rakete sitzen nebeneinander im Hochstuhl. Die Grundausstattung eines jeden Essens ist aktuell Joghurt. Am liebsten der leckere griechische Naturjoghurt. Also werden Löffel benötigt. Wie immer braucht Knöpfchen sehr seeehr seeeeehr lange, um sich unter den vielen Löffelfarben zu entscheiden. Und tauscht dann im Hochstuhl sofort den Löffel mit Rakete. Jedes Mal. Immer. Sein Glück ist, dass sein Bruder ein relativ unkompliziertes Kind ist, dass gern tauscht, wenn es gute Laune hat. Also meistens.

Donnerstag, 2. Mai 2019

Nein Nein Nein Nein Neiiiiiheiiin!

Rakete und Knöpfchen sind mit den Wochen nicht ruhiger geworden. Im Gegenteil. Und so läuft es hier den ganzen Tag:

"Nein, nicht an den Herd."
"Nein, nicht den Schuh in die Toilette werfen."
"Nein, nicht die Tapete bemalen."

Dienstag, 19. März 2019

Es wird heiß in der Küche Ypsilon

Bevor ich meine Kinder bekommen habe, gab es immer gute Tipps und Erzählungen, wie man Kindern beibringt, dass sie nicht an den Herd gehen. Gefühlt hat das bei jedem Kind geklappt. So wie bei allen anderen Ratschlägen. Ausschließlich erfolgreiche Eltern in freier Wildbahn. Ich fühlte mich gut gerüstet.

Die letzte Episode, bei denen ich mal wieder meinen Räuberlingen beibringen wollte, dass der Herd echt nicht das allergünstigste Spielzeug ist, lief so ab:

Mittwoch, 6. März 2019

Nachwuchs-Archäologen in Aktion

Papa Nerd und ich sind seit rund 1,5 Jahren Besitzer eines feudalen Eigenheims mit Grundbesitz drumherum. Und da das Geld nicht für das exquisite Architektenhaus oder wenigstens das neugebaute Reihenhaus gereicht hat, haben wir den Weg der Überraschungen gewählt. Unser Haus hat eher die Attitüde der Schnäppchenhäuser im TV, ist allerdings mit deutlich mehr Kleingeldeinsatz gekauft. Da man in unserer Gegend der Meinung ist, dass Familien nur die üblichen 1,4-Kinder haben und Wohnungen - wenn überhaupt - kaum jenseits der 60 qm zu finden sind, war das Eigenheim die einzige Alternative zur Massenkinderhaltung.

Das positive ist:

Mittwoch, 27. Februar 2019

Fabelhaftes Familienbett

Das Familienbett ist eine idyllische Angelegenheit. Alle schlafen zusammen, die Kids sind geborgen und bekuschelt, schlafen ruhiger und wenn doch einmal etwas ist, kann Mama oder Papa ganz schnell helfen und ganz schnell wieder einschlafen. Es ist bedürfnisorientiert und modern.

Soweit die Theorie....

Wir haben ebenfalls ein Familienbett. 


Damals aus ganz praktischen Gründen nach der Geburt eingerichtet, damit ich beim Stillen nicht immer aufstehen muss. Sind ja schließlich auch zwei, gefühlt war ich eine Milchkuh im Dauereinsatz. Und da wir bis heute noch kein Kinderzimmer für die Kleinen haben, geht es eh nicht anders. Unser Familienbett ist in eine Nische gezimmert und wird von Regalen und Treppengitter begrenzt. 
Grundsätzlich ist es wirklich schön. Wenn denn Knöpfchen und Rakete ruhig schlafen würden. Wenn…! 

Sonntag, 17. Februar 2019

Die Asta-la-Kacka-Pest

Eine seltene Krankheit geht im Hause Ypsilon um. Sie befällt alle nach Berührung sofort und unmittelbar. Sie ist schrecklich. Es ist - tamtam - die Asta-la-Kacka-Pest!!

Aber von vorn:

Samstag, 16. Februar 2019

Das Grauen im Flur

Papa Nerd und ich bringen Rakete und Knöpfchen ins Bett. Sie liegen neben uns und kuscheln, trinken noch ihre Abendflasche und wir hoffen, dass sie bald einschlafen.

Plötzlich rummst es.

Mittwoch, 30. Januar 2019

BodyArt by Baby

Eigentlich sind meine Kinder gerade gesund. Außer die regelmäßige Kotzeritis aller 47 h. In die Kita dürfen sie erst wieder, wenn sie 48 h symptomfrei sind. Das erreichen wir bereits seit 1,5 Wochen nicht. Aber ansonsten geht’s ihnen gut. Im Gegensatz zu mir. Ich schleppe mich immer noch mit einer schweren Bronchitis durch den Tag. Also kein Spielplatz, kein Garten, kein Spaziergang für die Kleinen, da es mir zur Zeit zuviel ist. Dementsprechend unausgelastet sind sie. Aber dem kann man ja versuchen, entgegenzuwirken.

Auf dem heutigen Kinderbespaßungsprogramm steht Malen.

Montag, 28. Januar 2019

Das Dienstagsdilemma

Heute ist Dienstag. Ein stinknormaler Dienstag. Sporty und Mr. Lässig müssen in die Schule. Sporty ist um kurz nach 6 fast fertig angezogen, Mr. Lässig schlurft um kurz vor 7 wie ein Zombie ziellos umher und muss verbal deutlichst angestupst werden, um den Weg ins Bad, in die Klamotten und an den Frühstückstisch zu finden. Zähne haben natürlich beide nicht geputzt.

Also soweit wie immer. Die Ruhe vor dem Drama.